Start Svetlana Konovalova News Berichte Zuhause gesucht So können Sie helfen Wer wir sind Links Kontakt

2014

2014

Auch 2014 fliesst das meiste Geld von den Spenden  in den Bau des neuen Katzenhauses. Manchmal muss die Baustelle zwischenzeitlich gestoppt werden, weil das Geld nicht ausreicht um die Tiere zu versorgen UND weiter zu bauen. Trotzdem gelingt es Svetlana in diesem Jahr das Haus sogar noch zu isolieren. So finden zumindest ein paar Hunde, die sie aus Platzmangel sonst nicht hätte aufnehmen können, im Winter eine Notunterkunft. 

Sehr oft kommt es vor, dass im Tierheim unerwartete Notsituationen eintreffen. So war zum Beispiel die dringende Aufnahme von 29 Katzen nötig. Svetlana wurde von einer krebskranken Frau angerufen, die 5 Stunden Fahrtzeit von der Stadt Abakan entfernt in einer Klinik liegt. Diese ohnehin schwer kranke Frau hat bei sich im Zimmer 29 Katzen versteckt, die kurz davor waren, von der Leitung dieser Klinik vergiftet zu werden. 

Die Katzen haben ihr ganzes Leben dort verbracht und lebten eigentlich unter guten Bedingungen, denn sie haben die Essensreste der Klinik abbekommen. Doch jetzt will die Klinikleitung von den Tieren nichts mehr wissen!!! Als Svetlana und ihre Tierärztin Ludmilla am Ort ankamen, hat man die armen Katzen in dem Zimmer von der kranken Frau bereits in Säcke verpackt! Svetlana und Ludmilla konnten die Tiere nur noch schnell im Auto verstauen und mit ihnen weg fahren, um sie in Sicherheit zu bringen.

Bericht: Karin Huggenberger

MEHR

Das letzte siebte Leben - dasletztesiebteleben.com