Start Svetlana Konovalova News Berichte Zuhause gesucht So können Sie helfen Wer wir sind Links

Bericht April 2020
Marode Bauten erfordern Sanierung
Jugendliche Tierfreunde spenden Futter & Zeit
Bericht Februar 2020
Bericht Januar 2020
Bericht Dezember 2019
Reiseberichte November 2019
Bericht September 2019
Bericht Juli 2019
Bericht Juni 2019
Bericht Januar 2019
Bericht November 2018
Bericht/Bilderserie 2018
Bericht September 2018
Daria's Reisebericht August 2018
Bericht Juni 2018
Bericht April 2018
Bericht Februar 2018
Bericht November 2017
Princessa erzählt ...
Bericht August 2017
Martina's Reisebericht 2017
Bericht Juni 2017
Bericht Mai 2017
In Gedenken an Psycho / Kescha
Bericht November/Dezember 2016
Rettung von 8 Wachhunden - Oktober 2016
Bericht Oktober 2016
Daria's Reisebericht September 2016
Besuch in Sibirien, September 2016
Bericht Juli/August 2016
Bericht März/April 2016
Bericht Januar/Februar 2016
Bericht Dezember 2015
Bericht November 2015
Bericht Oktober 2015
Bericht September 2015
Reise zu Svetlana August 2015
Bericht Juni/Juli 2015
Bericht Mai 2015
Bericht April 2015
Bericht März 2015
Bericht Februar 2015
Bericht Januar 2015 R.I.P. liebe Galina ♥
Besuch bei Svetlana August 2014
Bericht Dezember 14 / Notfallkatzen
Bericht April - Mai 2014
Bericht März 2014
Notfall Fluffy
Bericht Februar 2014
Bericht Winter 2013/2014
Bericht Oktober 2013
Bericht September 2013
Besuch bei Svetlana August 2013
Bericht Juni - Juli 2013
Bericht Mai 2013
Svetlanas Brief vom April 2013
Berichte Januar - Februar 2013
Bericht September 2012
Besuch bei Svetlana August 2012
Bericht März 2012
Bericht Oktober 2011
Bericht Februar 2012
Besuch bei Svetlana August 2011
Bericht September 2011
Bericht 2010
Bericht 2009
Eine wahre Weihnachtsgeschichte
Paten gesucht
Näpfe gegen den ständigen Durst

Bericht Dezember 2019

Die härteste Zeit des Jahres hat begonnen.

 

 

 

Es ist viel zu tun und die Tage sind kurz. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang werden die draußen lebenden Hunde versorgt. Nachdem unsere Spender spontan Geld für Stroh geschickt hatten, konnten innerhalb weniger Tage alle Hundehütten mit einer neuen dicken Schicht eingestreut werden. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Aber wenn es dunkel wird und die Hunde sich in den Schutz ihrer Hütten zurück ziehen, ist für Svetlana und ihre Arbeiter der Tag noch lange nicht zu Ende.

Im Hundehaus und in der Krankenstation geht es weiter. Hier kann bei Licht und Heizung solange weiter gearbeitet werden, wie nötig.

Leider ist so viel zu tun, daß vor allem der Tierarzt bis zur Erschöpfung arbeitet.

Er hat ein großes Herz und geht erst, wenn all das erledigt ist, was keinen Aufschub duldet. Das führte dazu, daß die Tiere einige Zeit auf ihn verzichten mussten, er war stationär im Krankenhaus. Irgendwann kommt auch ein so junger Mann an seine Grenzen. Wir haben Volodja, den Tierarzt gebeten, auf sich Acht zu geben.

Aber wir können es nachvollziehen. Würde nicht jeder von uns ebenso handeln, wenn er vor den kranken und bedürftigen Tieren angesehen werden würde? Wartend auf Hilfe und Zuwendung?

Hier rettet er diesem Hund das Leben. Erst war es nicht klar, warum dieser Hund beinah regungslos in seinem Zwinger lag. Die Atmung war angestrengt und klang auffällig. Das arme Tier hatte scheinbar einen Kollaps der Luftröhre. Nur durch einen Schnitt in den Hals konnte ihm geholfen werden. Ohne die Anwesenheit des Tierarztes wäre der Hund elendig erstickt.

Viele Tiere sind in der Krankenstation, viel zu viele. Solche, die wirklich erkrankt sind und behandelt werden müssen, aber ebenso solche, die draußen in der Kälte nicht überleben würden.

Svetlana hat mit den Arbeitern viele Tiere umgesiedelt.Doch längst nicht alle können in den Genuß der geschützten Unterkunft kommen, dazu fehlen immer noch die Kapazitäten.

Wir hoffen und drücken fest die Daumen für all die Tiere, die jetzt im Schnee überleben müssen und wir trauern um Senior Grey. Run free, alter süßer Mann.

 


Das letzte siebte Leben - dasletztesiebteleben.com

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden