Start Svetlana Konovalova News Berichte Adoption So können Sie helfen Wer wir sind Links

Einen Rolli für Richard
Der Überlebenskampf für Svetlanas Tiere beginnt
Hilfe gegen das Katzenelend in Moskau
Ausreise der Tiere aus Abakan wieder möglich!
UPDATE- Notfall Serafima hat bereits ein zu Hause gefunden
Adoptierte Glückspilze August 2020
Bericht Juni 2020
Bericht April 2020
Marode Bauten erfordern Sanierung
Jugendliche Tierfreunde spenden Futter & Zeit
Bericht Februar 2020
Bericht Januar 2020
Bericht Dezember 2019
Reiseberichte November 2019
Bericht September 2019
Bericht Juli 2019
Bericht Juni 2019
Bericht Januar 2019
Bericht November 2018
Bericht/Bilderserie 2018
Bericht September 2018
Daria's Reisebericht August 2018
Bericht Juni 2018
Bericht April 2018
Bericht Februar 2018
Bericht November 2017
Princessa erzählt ...
Bericht August 2017
Martina's Reisebericht 2017
Bericht Juni 2017
Bericht Mai 2017
In Gedenken an Psycho / Kescha
Bericht November/Dezember 2016
Rettung von 8 Wachhunden - Oktober 2016
Bericht Oktober 2016
Daria's Reisebericht September 2016
Besuch in Sibirien, September 2016
Bericht Juli/August 2016
Bericht März/April 2016
Bericht Januar/Februar 2016
Bericht Dezember 2015
Bericht November 2015
Bericht Oktober 2015
Bericht September 2015
Reise zu Svetlana August 2015
Bericht Juni/Juli 2015
Bericht Mai 2015
Bericht April 2015
Bericht März 2015
Bericht Februar 2015
Bericht Januar 2015 R.I.P. liebe Galina ♥
Besuch bei Svetlana August 2014
Bericht Dezember 14 / Notfallkatzen
Bericht April - Mai 2014
Bericht März 2014
Notfall Fluffy
Bericht Winter 2013/2014
Bericht Februar 2014
Bericht Oktober 2013
Bericht September 2013
Besuch bei Svetlana August 2013
Bericht Juni - Juli 2013
Bericht Mai 2013
Svetlanas Brief vom April 2013
Berichte Januar - Februar 2013
Bericht September 2012
Besuch bei Svetlana August 2012
Bericht März 2012
Besuch bei Svetlana August 2011
Bericht Oktober 2011
Bericht Februar 2012
Bericht September 2011
Bericht 2010
Bericht 2009
Eine wahre Weihnachtsgeschichte
Paten gesucht
Näpfe gegen den ständigen Durst
Neuigkeiten aus Abakan und Moskau
Differenzen – das Ende der Zusammenarbeit

Der Überlebenskampf für Svetlanas Tiere beginnt

Jeder von uns empfindet den Winter anders. Viele mögen ihn und freuen sich auf den ersten Schneefall. Auch wenn er mit großen Schritten auf uns zu kommt, ist die Kälte in unseren Breitengraden gut zu ertragen.

Richtet man den Blick jedoch nach Abakan in Svetlanas Tierheim, bedeutet der Winter und seine Vorboten etwas ganz anderes. Klirrende Kälte, noch mehr Hunger und in allen Belangen NOT!

Während wir uns an einem „Goldenen Herbst“ erfreuen können, kämpfen Svetlanas Tiere bereits mit den Anfängen des sibirischen Winters. Ab jetzt gehören nächtliche Minusgrade zum Alltag. Was derzeit noch erträglich erscheint, ist in wenigen Wochen für die Tiere in Abakan die reinste Hölle! Kurz gesagt, der Überlebenskampf beginnt von Neuem.

Der Bedarf an Futter und medizinischer Versorgung ist jetzt schon hoch. Er wird aber drastisch ansteigen, wenn die Kälte über die 500 Hunde und 120 Katzen hereinbricht. Brutal und unvermeidbar wird es, wie jedes Jahr die Schwächsten treffen. Bald erreichen uns wieder Bilder von kranken, schwachen und frierenden Tieren. Leider auch von Tieren, für die jede Hilfe zu spät kam. Auf solche Bilder kann man sich zwar mental vorbereiten, aber auch im Tierschutz kann man sich NIEMALS daran gewöhnen.

Nur die Stärksten werden dem Winter trotzen können und überleben. Der Großteil der Welpen auf den Aufnahmen wird es nicht schaffen. Im Winter sinkt die Chance für Sie, noch einmal rasant mit den Krankheiten wie Staupe und Parvo fertig zu werden. Bei diesen Zeilen laufen uns wieder einmal die Tränen übers Gesicht.

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer helfen Sie uns für diese armen Geschöpf die Versorgung durch gutes Futter über den Winter hinweg zu gewährleisten. Die Medizinkosten sind ein ebenso großer Posten, der getragen werden muss. Die Finanzierung der Heizkohle muss ebenso gestemmt werden.

Video zur aktuellen Lage im Tierheim

Wir vom „Letzten siebten Leben“ versuchen so viele Hunde und Katzen vor dem unerbittlichen Winter in Sibirien zu beschützen. Ohne Ihre Hilfe ist uns das aber nicht möglich. Mit ihrer Spende retten Sie dort ein oder mehrere Leben. Schauen Sie nicht weg! Lassen Sie uns wieder anpacken und zusammen im Tierschutz für die Tiere von Abakan kämpfen.

Die Tiere danken es Ihnen!!! Ihr Team vom „Letzten siebten Leben“

Video über die Situation im Tierheim

Hilfe für Futter

Hilfe für medizinische Versorgung

Hilfe für Heizkohle

Keine Einträge

Das letzte siebte Leben - dasletztesiebteleben.com

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden