Start Svetlana Konovalova News Berichte Adoption So können Sie helfen Wer wir sind Links

Ein Herz für Hunde mit Handicap
Der Überlebenskampf für Svetlanas Tiere beginnt
Hilfe gegen das Katzenelend in Moskau
Ausreise der Tiere aus Abakan wieder möglich!
Adoptierte Glückspilze August 2020
Bericht Juni 2020
Bericht April 2020
Marode Bauten erfordern Sanierung
Jugendliche Tierfreunde spenden Futter & Zeit
Bericht Februar 2020
Bericht Januar 2020
Bericht Dezember 2019
Reiseberichte November 2019
Bericht September 2019
Bericht Juli 2019
Bericht Juni 2019
Bericht Januar 2019
Bericht November 2018
Bericht/Bilderserie 2018
Bericht September 2018
Daria's Reisebericht August 2018
Bericht Juni 2018
Bericht April 2018
Bericht Februar 2018
Bericht November 2017
Princessa erzählt ...
Bericht August 2017
Martina's Reisebericht 2017
Bericht Juni 2017
Bericht Mai 2017
In Gedenken an Psycho / Kescha
Bericht November/Dezember 2016
Rettung von 8 Wachhunden - Oktober 2016
Bericht Oktober 2016
Daria's Reisebericht September 2016
Besuch in Sibirien, September 2016
Bericht Juli/August 2016
Bericht März/April 2016
Bericht Januar/Februar 2016
Bericht Dezember 2015
Bericht November 2015
Bericht Oktober 2015
Bericht September 2015
Reise zu Svetlana August 2015
Bericht Juni/Juli 2015
Bericht Mai 2015
Bericht April 2015
Bericht März 2015
Bericht Februar 2015
Bericht Januar 2015 R.I.P. liebe Galina ♥
Besuch bei Svetlana August 2014
Bericht Dezember 14 / Notfallkatzen
Bericht April - Mai 2014
Bericht März 2014
Notfall Fluffy
Bericht Winter 2013/2014
Bericht Februar 2014
Bericht Oktober 2013
Bericht September 2013
Besuch bei Svetlana August 2013
Bericht Juni - Juli 2013
Bericht Mai 2013
Svetlanas Brief vom April 2013
Berichte Januar - Februar 2013
Bericht September 2012
Besuch bei Svetlana August 2012
Bericht März 2012
Besuch bei Svetlana August 2011
Bericht Oktober 2011
Bericht Februar 2012
Bericht September 2011
Bericht 2010
Bericht 2009
Eine wahre Weihnachtsgeschichte
Paten gesucht
Näpfe gegen den ständigen Durst
Neuigkeiten aus Abakan und Moskau
Differenzen – das Ende der Zusammenarbeit

Ein Herz für Hunde mit Handicap

Oft entsteht im Zusammenhang mit Handicap Hunde die Frage, ab wann ein Leben lebenswert ist. Wir kennen die „richtige“ Antwort nicht, genauso wenig wie Sie.

Wenn wir aus Sibirien, von Svetlana oder von Vera einen Handicap Hund vorgestellt bekommen, ist doch viel mehr die Frage, ob ihm hier in Deutschland geholfen werden kann. Ob ihm durch unsere Hilfe ermöglicht werden kann, besser mit seiner Behinderung oder Erkrankung zurechtzukommen.

Manchmal hilft ein Rollstuhl vor Ort schon weiter wie bei Richard. Oft kann man durch die medizinische Versorgung und Behandlung in Deutschland viel bewirken. Häufig ist es eine Sache des Managements und es wird nach der ärztlichen Betreuung noch ein Orthopädietechniker in Verbindung mit gutem Training gebraucht. Physiotherapie benötigen unsere Handicap Hunde fast immer. Genauso wie viel Liebe, Fürsorge und Pflege.

Wenn wir entscheiden, dass wir einen Handicap Hund holen, dann ist das immer reiflich überlegt, denn auch der Transport muss genau geplant werden. Durch die intensive medizinische Betreuung entstehen oft hohe Kosten. Untersuchungen per CT oder MRT müssen gemacht werden. Orthesen müssen geformt werden und Rollstühle werden angepasst. Hier sind oft Spezialanfertigungen nötig, um das Beste für das Tier zu erreichen. Auch Erstuntersuchungen beim Tierarzt fallen bei jedem Hund an und spezielles Pflegematerial wie Gelpflaster, Windeln und Unterlagen werden benötig.

Viele unserer gehandicapten Fellnasen sind auf erfahrenen Pflegestellen untergebracht, die ihr Bestes für diese armen Seelen geben. Neben der fürsorglichen Betreuung stemmen die Pflegestellen alle Arzttermine und Besorgungen für ihre Schützlinge. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an EUCH!!!! Nun möchten wir ihnen unsere Handicap Hunde vorstellen:

 

Martha: Gelähmte nach Schuss in den Rücken. Martha ist glücklich mit ihrem Rolli. Sie braucht Pflegematerial (Windeln, Inkontinenzunterlagen) und sucht noch ihre Familie.

Dina: Wurde fast totgeprügelt. Ihr wurden Orthesen ermöglicht, sie benötigt Physiotherapie.

Zlata: Ist blind und leidet unter einer schweren Nierenerkrankung, sie braucht dringend eine gute Diagnostik und Medikamente.

Lala: Sie hat schwere Epilepsie und eine Gehbehinderung. Sie wurde misshandelt. Die Maus benötigt dringend Physiotherapie und eine gute neurologische Diagnostik (MRT) sowie entsprechende Medikamente.

Verba und Kira: Von Svetlana hatten beide eine schwere Beinverletzung und mussten amputiert werden. Die beiden wunderschönen Damen sind jeweils gut unterwegs auf drei Beinen. Alle beide suchen nach Familien, wo sie für immer bleiben dürfen.

Vita: Wurde in Sibirien vom Zug überrollt. Das pfiffige Mädchen auf zwei Beinen braucht Physiotherapie, Pullover Sonderanfertigung, spezielle Pflaster und einen Rollstuhl mit extra angefertigter Schürze.

Faithfull: Darf im Januar ausreisen, ist gelähmt und hat nach Penisamputation einen Blasenkatheter. Er braucht eine umfassende Neurologische Untersuchung, einen Rollstuhl und Pflegematerial. Ohne uns wird er in Sibirien nicht überleben

Mian: Unser Angsthund ist bereits in Therapie und benötigt eine Verlängerung der Therapie um mindestens vier Monate

Athene: Darf im Januar ausreisen und ist gelähmt nach Staupe Infektion. Sie benötigt eine neurologische Untersuchung, einen Rollstuhl und Pflegematerial

Ein Handicap Hund bedeutet auch immer eine große finanzielle Herausforderung. Bitte helfen Sie uns, diese Kosten zu decken. Wir möchten den Ärmsten der Armen weiterhin helfen am Leben teilzunehmen. 

Unterstützen sie unsere Handicap Hunde mit dem Verwendungszweck „Handicap“. Jeder einzelne von ihnen hat es verdient! Sollten Sie sich in einen der Hunde verliebt haben, dann erhalten Sie mehr Informationen bei Martina Neumair Telefon: 0170-8027135 gerne auch per Whats App.

Herzlichen Dank!

Ihr Team vom letzten siebte Leben und die Handicap Hunde

So können sie helfen!

Keine Einträge

Das letzte siebte Leben - dasletztesiebteleben.com

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden