Start Svetlana Konovalova News Berichte Zuhause gesucht So können Sie helfen Wer wir sind Links

OSKAR (aus Moskau, Vermittlungshilfe für unsere Freundin und Helferin Arina)


Update 08.06.2020

Oscar hat eine Patin gefunden, die ihm die Ausreise finanziert, damit er in einem ruhigen Zuhause zu Kräften kommen kann. Dieser Hund benötigt erst einmal gutes Futter und Geborgenheit. Eventuell muss man bei der Fütterung beachten, ob eine Unverträglichkeit vorliegt. Wenn Sie dem armen Kerl einen Platz mit Fürsorge und Liebe bieten können, melden Sie sich bitte bei Oscar's Ansprechpartnerin (s. unten).

___________________________________________________________________________


Unser lieber Oskar ist so eine richtig arme Socke und es war für ihn mehr als einmal so richtig kurz vor knapp.


Lesen Sie hier seine Geschichte, berichtet von unserer Tierschützerin Arina aus Moskau:
„Der arme Schatz hatte schon mal eine Familie, aber eine, bei welcher es besser sein würde, keine zu haben. Es waren Drogenabhängige, die den Hund ständig an die Heizung angebunden, ihn ständig geschlagen haben und ihn ständig raus nach draußen geschmissen haben, als die nicht mehr Lage waren, vom Sofa aufzustehen. Alle Nachbarn haben ständig zugesehen, und sogar das weinen des Tieres ertragen, als er an die Heizung angebunden war und die Leute 3 Tage nicht nach Hause kamen. Doch lange Zeit traute sich keiner der Nachbarn, irgendetwas dagegen zu unternehmen. Hilfe kam für Oskar sprichwörtlich in letzter Sekunde, als ein Bewohner des Hauses den Zustand und die Behandlung des armen Tieres nicht mehr ertragen konnte und Hilfe holte.-
Als Oskar endlich gerettet wurde, hatte er eine schwere Lungenentzündung, hervorgerufen sehr wahrscheinlich durch das ständige Heraussperren des Hundes aus der Wohnung bei eisigen Temperaturen. Dem großartigen Einsatz mehrerer russischer Tierschützer ist es zu verdanken, dass Oskar gründlich untersucht wurde. Er konnte im Dezember 2019 auf einer Pflegestelle in Moskau untergebracht werden. Als er dort ankam, war er bereits so abgemagert, dass er sich kaum noch auf den Beinen halten konnte. Doch er war so glücklich, wieder im Warmen zu sein. Und hat sich als unglaublich dankbarer Hund gezeigt. Trotzdem verschlechterte sich sein Zustand noch einmal dramatisch und wurde mit jeder Stunde schlechter. Die Pflegestelle versuchte händeringend einen tierärztlichen Notdienst zu erreichen. Alle Notaufnahmen sagten ab, niemand wollte die Silvesternacht mit einem schwerkranken Hund verbringen. Auf die Schnelle konnte ein Beatmungsgerät beschafft werden und die Pflegestelle kämpfte 5 lange Tage um das Leben dieser armen Seele. Oskar zeigte sich ein weiteres Mal als tapferer kleiner Held, er hat überlebt und mittlerweile geht es ihm schon besser, er hat zugenommen. Sein Magen-Darm-Trakt war schwer angegriffen, aus der langen Zeit der Mangelernährung. Immer wieder kämpfte er mit wässrigen Durchfällen. Langsam stabilisiert sich sein Organismus. Die Durchfälle kommen in größeren Abständen. Fit ist Oskar noch lange nicht.
Wir suchen nun händeringend wirklich liebevolle und erfahrene Menschen, die sich Oskar annehmen. Er wird mit Sicherheit noch die eine oder andere medizinische Versorgung über sich ergehen lassen müssen, bevor er wieder gesund wird. Gut vorstellbar ist auch, dass Oskar aufgrund seiner Vergangenheit chronische Magen-Darmprobleme entwickelt hat. Ein Zustand, der mit medizinischer Unterstützung leicht händelbar ist. Leichtes und gut verdauliches Futter werden seinen Heilungsprozess sicher rasch positiv beeinflussen. Alles Dinge, die die Pflegestelle in Moskau finanziell nicht stemmen kann. Wir sind ihr trotzdem von Herzen dankbar, das sie sich diesen kleinen Kämpfers angenommen hat.
Auf der Pflegestelle zeigt sich Oskar als ganz lieber und mit allen verträglicher Hund. Er freut sich so sehr über die Zusprache und die Streicheleinheiten von Menschen. Oskar ist ein sehr treuer und gutmütiger Hund. Gern kann Oskar auch in eine Familie mit Kindern vermittelt werden, jedoch sollten diese im gestandenen Alter sein, Oskar ist vor Freude manchmal etwas übermütig.
Geben Sie Oskar die Achtung, Liebe und Zuwendung, die er so sehr verdient. Er wird es Ihnen mit unendlicher Liebe danken.
Wenn Sie das Schicksal und die Zukunft unseres Oskars berührt und wenn Sie helfen möchten, dann freue ich mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.


Ansprechpartner:

Nicole Randig
0160 90250666
nicole.randig@web.de

Oskar

Mischling

Alle Bilder:
Geschlecht: männlich 
Alter: ca.  2 Jahre und 4 Monate
wartet seit: 2 Monate
Größe: gross
Ort: Pflegestelle
Status: wartet noch
Notfall
Letzte Änderung: 10.06.2020
 

Das letzte siebte Leben - dasletztesiebteleben.com

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden